Wissenswertes

Warum und weshalb bilden die heutigen Fassaden vermehrt Algen und/oder Flechten.

Wärmedämmung:

Created with Sketch.

Aufgrund der Stärke der Wärmedämmung (WDVS) kann sich Kondenswasser am Hausputz bilden. Die Aussenhaut bzw. der Putz kühlt nachts rascher aus als der innere Bereich der Wand, dadurch entsteht Tauwasser und bildet somit perfekten Nährboden für Algen und Schimmel.

Synthetische Anstriche:

Created with Sketch.
  • Synthetische Anstriche haben die Eigenschaft, dass sie wasserrückhaltend sind. Wird der Untergrund durchfeuchtet und wird ein Austrocknen verhindert, ist das die perfekte Grundlage für Microorganismen. Auch kleine Tautropfen an der Aussenhülle in Verbindung mit Lichteinfluss der Sonne, können sich Algen bilden. Die heutige Fassadenfarben beinhalten nur gering Algizide und Fungizide und sind somit gegen Algen und Schimmel schlecht geschützt.

Mineralische Anstriche / Verputze:

Created with Sketch.
  • Mineralische Anstriche / Verputze haben eine stark saugende Eigenschaft und bilden auch einen idealen Nährboden für Microorganismen, da diese nur langsam trocknen.

Wetterseite des Gebäudes:

Created with Sketch.
  • Fehlende Sonne an der Wetterseite ermöglicht die Bildung von Feuchtigkeit. Auf einer stetig feuchten Fassade haben Algen und Schimmel ein leichtes Spiel sich zu vermehren.

Lage des Objektes:

Created with Sketch.
  • Schatten von Bäumen oder andere Bauwerke verhindern das Austrocknen der Fassade. Angrenzende Flüsse, Seen, Bäche oder Teiche sowie grüne Flächen begünstigen eine Feuchtigkeitsansammlung und somit auch den Algenbefall an der Fassade.

Spritzwasser:

Created with Sketch.
  • Verursacht durch Gegenstände wie Blumentöpfe, Mülleimer oder zu dicht an die Fassade gepflanzte Sträucher und dergleichen soll vermieden werden.

Falsches Lüften:

Created with Sketch.
  • Die schwarze Verfärbung über ihren Fenstern sind Schwarzalgen und Schimmel, die durch falsches Lüften (Dauerkipplüftung) entstehen. Die warme Luft entweicht nach aussen und steigt an der Fassade entlang hoch und bildet Kondenswasser. Ideal für Algen und Schimmel.